Beiträge - Seite 12 von 48 - Oststernberger Heimatbrief
Heimatkreis Oststernberg e.V.

Das Haus Langestraße 18 – Zielenzig aus Heimatbrief 2/2015

Wer weiß mehr darüber Dies ist eine kurze Geschichte der Familien Roesener und Steinbrich, die in Ost- und Weststernberg, in den Städten Zielenzig und Reppen lebten. In der Hoffnung und mit dem Ziel das jemand evtl. diese Familiennamen, Personen, Geschäfte oder Geschichten und Gegebenheiten dazu kennt, wende ich mich als Enkel von Gerhard Steinbrich und […]

Über die Eindeichung/Bewallung des Warthebruches sowie die Urbarmach­ung und Entwässerung des Warthebruches in der Neumark östlich der Oder. aus Heimatbrief 2/2015

Taugliche und dauerhafte Wälle an beiden Ufern der Warthe wurden erst 1767 bis 1782 angelegt zwischen Borkow über Landsberg bis Warnick sowie zwischen Borkow über Költschen bis Priebrow. Das war die Voraus-setzung zur Gründung z.B. von Gerlachsthal, Cocceji, Lossow, Johanneshof, Friedrichsthal, Klementenschleuse und Giesenaue, wie auch Sumatra, Ceylon, Jamaika und Schützensorge. Erst musste man durch […]

Aus den Tagebüchern meines Onkels Dr. Otto Reichert aus Heimatbrief 2/2015

19. Juli 1938 Die Tage werden merklich kürzer. Das spürten wir, als wir gestern, am Montagabend, von Gleißen kommend, in Waldowstrenk aus dem Zug stiegen und nach der Schneidemühle wanderten. Es war 9 Uhr, als wir hier anlangten und schon ganz finster. Wir hatten einen Ausflug gemacht, der allen Beteiligten gefallen hat und auch gefallen […]

Raum des Erinnerns aus Heimatbrief 2/2015

Treffen des Arbeitskreises am 16. Juni 2015 in Lagow Durch die Wahl eines neuen Bürgermeisters in Lagow geriet unser gemeinsames Projekt mit den Mitbürgern in Lagow vorübergehend ins Stocken. Umso schöner war es gewesen, unsere Freunde wieder zu treffen und Pläne für die Zukunft zu erarbeiten. Leider konnten der Spiritus rector für unsere gemeinsame Sache, […]

Deutsch-Polnische Zusammenarbeit aus Heimatbrief 2/2015

2. und 3. Mai 2015 – 10 Jahre Partnerschaft der Städte: Sulęcin – Friedland – Nowy Tomyśl 3. Mai 2015 Tag der Verfassung Der Vorstand des Heimatkreises nimmt gern Gelegenheiten wahr, die guten Beziehungen zu den Menschen in unserem ehemaligen Kreis Oststernberg zu pflegen und zu festigen. Eine gute Gelegenheit ist im doppelten Sinne, wenn […]

Symbole der Guten Nachbarschaft aus Heimatbrief 2/2015

In den vergangenen 20 Jahren wurden zahlreiche Symbole der Versöhnung und guten Nachbarschaft zwischen den heutigen und den ehemaligen Einwohnern dieser Region errichtet. Im letzten Heft des HB erinnerten wir bereits  an die Pflanzung der Eiche vor 20 Jahren, am 21. Mai 1995. 15. Jahre Einweihung Gedenkstein in Kriescht-Krzeszyce am 14. Mai 2000 15 Jahre  […]

Besuche bei den Bürgermeistern aus Heimatbrief 2/2015

Antrittsbesuch Sulecin Bürgermeister Ejchart – 9. Juni 2015 Bürgermeister Dariusz Ejchart ist uns kein Unbekannter. Vor seiner Wahl war er Landrat des Kreises Sulęcin. So hatten wir bereits früher öfter Gelegenheit miteinander zu sprechen. Zu dem Gespräch am 9. Juni waren auch Frau Agnieszka Mazurczak, Referatsleiterin Öffentlichkeitsarbeit (Promocja) sowie als Dolmetscher Mirosław Czarnecki anwesend. Hervorzuheben […]

Muszkowo – Mauskow aus Heimatbrief 2/2015

Dorffest am Sonnabend, dem 4. Juli 2015 Am 4. Juli 2015 war es schon früh in Berlin fast unerträglich heiß. Stanisław Nazwalscy, Gemeindesekretär in Kriescht, hatte uns die Einladung zum Dorffest in Mauskow gesandt. Besorgt erkundigte er sich, ob wir denn trotz der großen Hitze kommen werden, Vertreter der Partnerstadt Altlandsberg hatten schon abgesagt. So […]

Einst MORITZFEST, jetzt MAURYCJADA aus Heimatbrief 2/2015

Heimatfreund Ernst Schilling hatte vor mehr als zehn Jahren die Idee, das Sonnenburger Moritzfest im heutigen Slonsk als Volks- und Kinderfest wiederzubeleben. Inzwischen ist es, unter Einbeziehung seiner deutschen Wurzeln, zu einer polnischen Veranstaltung geworden, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Wie früher wird an Johann Moritz von Nassau-Siegen erinnert, dem der kleine Ort an der […]

Vor 70 Jahren: aus Heimatbrief 2/2015

Ende des Zweiten Weltkrieges – Beginn der Massenvertreibungen Mit der bedingungslosen Kapitulation des nationalsozialistischen Deutschlands, die der amerikanische Präsident Roosevelt schon im Januar 1943 gefordert hatte, ging am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende. Das Bomben, Schießen und Töten war vorbei, die Menschen atmeten auf und waren trotz des allgemeinen Elends […]