Beiträge - Seite 28 von 48 - Oststernberger Heimatbrief
Heimatkreis Oststernberg e.V.

Karpfen mit Biersoße aus Heimatbrief 1/2013

Zutaten für 2 Personen 1000 Gramm Karpfen frisch Fischzuschnitt 1 1/2 Liter Malzbier 250 Gramm Butter 2 Esslöffel Mehl 3 Stück Pfefferkuchen 2 Stück Zwiebel gehackt 3 Stück Lorbeerblätter 5 Stück Pimentkörner 2 Esslöffel Zitronensaft 2 Teelöffel Salz Rezept Zubereitung Karpfen mit Biersoße Nicht erschrecken bei der Fischmenge, das schafft Man(n und Frau!). Wenn es […]

Liebe Sonnenburger im Heimatkreis Oststernberg, aus Heimatbrief 1/2013

die Stiftung Brandenburg hat Ende Januar dieses Jahres ein zweitätiges Seminar für Schüler der 9. - 11. Klassen eines Fürstenwalder Gymnasiums durchgeführt. Thema war zum einen die Geschichte Sonnenburgs und der Johanniter-Kirche, zum anderen, und das war für die Schüler besonders wichtig, die Besichtigung der Gedenkstätte des KZs (vormals Straflager)* mit dem Friedhof. Das Seminar bestand aus […]

Neumärkische Erinnerungen aus meinem Leben aus Heimatbrief 1/2013

von Georg Fritz Zedler Der Erste Weltkrieg lag in den letzten Zügen, es herrschte noch Kaiser Wilhelm II., da wurde ich am 7. April 1918 bald nach Mitternacht geboren. Es war ein Sonntag, und vielleicht hat mich das Glück, das Sonntagskinder bekanntlich haben sollen, mein Leben lang begleitet. Ausgerechnet im Schulhaus des kleinen Dorfes Griesel, […]

Aktuelle Informationen zu Zielenzig/ Sulecin aus Heimatbrief 1/2013

Einwohnerzahl: Stadt – über 10.300, Gemeinde – über 16.400. Die Gemeinde besteht aus der Stadt Sulecin, Militärsiedlung Wedrzyn/Wandern und 14 Dörfern. In der Gemeinde Sulecin befinden sich: 2 Oberschulen, 1 Gymnasium, 3 Grundschulen (eine in Sulecin, eine in Wedrzyn/Wandern und eine in Trzemeszno Lubuskie/Schermeisel), 2 Kindergärten. In Sulecin befinden sich: Das Kreisamt, die Stadtverwaltung, das […]

Wer war eigentlich die Baronin Margot Wurmb von Zink? aus Heimatbrief 1/2013

Ein Beitrag zur Heimatgeschichte Erstellt und aufgeschrieben von Helmut Sommer, im September 2012 In der Arbeitsgruppe in Lagow besteht auf polnischer Seite großes Interesse an der deutschen Vergangenheit, besonders auch an Personen der jüngeren deutschen Geschichte vor der Vertreibung. So wurden wir u. a. gefragt, ob die Familie von Pückler auf dem Gut in Lagow […]

Identifizierung der Herrenmeister-Wappen in der ehemaligen Johanniterkirche in Sonnenburg aus Heimatbrief 1/2013

(Stand: 13.10.2011) Die im Deckengewölbe der Johanniterkirche in Sonnenburg gemalten Wappen orientieren sich sehr wahrscheinlich an den in dieser Kirche bis 1945 vorhandenen Wappentafeln der Herrenmeister, die dort etwa seit 1660 zu beiden Seiten des Altars angebracht wurden. Der Küster von Sonnenburg, C. Mund, hatte 1869 das nachstehende Verzeichnis dieser Tafeln angefertigt: 1303-1327 Friedrich von […]

Skwer dla kupca-filantropa? aus Heimatbrief 1/2013

(Ein Platz für einen menschenfreundlichen Kaufmann?) Von Karl-Ludwig Vollmar Im Januar d. J. startete die polnische Regionalzeitung „Gazeta Lubuska“ auf ihrer Internetseite für Meseritz und Umgebung eine nicht alltägliche Umfrage. Die Frage lautete: Soll der Platz um das Meseritzer Rathaus nach Johann Jacob Volmer, einem Deutschen, benannt werden? Ein ehemaliger Meseritzer machte mich auf das […]

Unsere Leser schreiben aus Heimatbrief 1/2013

Sehr geehrter Herr Praetsch, … der Heimatbrief war auch diesmal eine lesenswerte Freude, aber besonders weil die Familie Lippisch wieder so gut ins Licht gerückt wurde. Ich glaube, ich schrieb‘s schon mal: Mein Vater war im sehr engen Stab des Entwicklungsteams der Deutschen Luftfahrtsforschung, die Prof. Alexander Lippisch leitete. Als wir am 30. Januar 1945 […]

Allen Geburtstagskindern gelten unsere besten Wünsche! aus Heimatbrief 1/2013

100 Jahre 21.8. Elisabeth Heere geb. Pätzold – Woxfelde 37688 Beverungen, In den Pölten 9 99 Jahre 12.5. Gerda Weyh geb. Alisch – Seeren 53506 Hönningen, Kapellenstr. 36 98 Jahre 4.6. Hildegard Hansen geb. Schmerse – Hammer 12687 Berlin, W.-Felsenstein-Str. 63 13.7. Siegfried Heise – Königswalde 67292 Kirchheimbolanden, Schillerstr. 39 24.7. Dora Straus geb. Radach […]