Beiträge - Seite 34 von 48 - Oststernberger Heimatbrief
Heimatkreis Oststernberg e.V.

Grußwort zum Hauptheimattreffen 2012 aus Heimatbrief 1/2012

Sehr geehrte, liebe Heimatfreundin – sehr geehrter, lieber Heimatfreund, seit unserem letzten Jahrestreffen hat sich Vieles ereignet. Neben dem 60-jährigen Jubiläum unseres Heimatkreises, das wir gemeinsam feierlich und mit vielen Gästen begangen haben, hat der Vorstand auch weiter die Kontakte gepflegt, mindestens zu unseren Heimatfreunden, die einen „runden“ Geburtstag begehen oder ein Jubiläum feiern, von […]

Eine Frühlingswanderung durch die Umgebung von Kriescht aus Heimatbrief 1/2012

(Autor unbekannt*) Wie oft sind wir in der Frühlingszeit durch unsere Heimat gewandert. Und noch öfter schwangen wir uns aufs Stahlross, denn der Warthebrücher lernt bekanntlich eher das Radfahren als das Laufen, und los gings. Heute können wir nur eine Erinnerungsfahrt in die idyllische Umgebung unseres Dörfchens unternehmen. Wald und Wiesen, Fluss und Grabenränder haben […]

Zurück zu den Wurzeln aus Heimatbrief 1/2012

Mit drei Amerikanern auf Spurensuche im Sternberger Land Von Wolfgang H. Freyer Vorbemerkung: Der Verfasser dieses Berichts wurde Anfang 1943 in Zielenzig geboren, stammt aber aus dem kleinen Dorf Grabow, 5 Kilometer nördlich von Sternberg. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Heimat- und Familienforschung (Familienname: Sprenger u.a.). Über Internet mit vielen Forschern weltweit verbunden, […]

Der Braunkohlebergbau im Sternberger Land (Mark Brandenburg) aus Heimatbrief 1/2012

Eine Chronik von Heinz und Rosemarie Schmollack Auf rund 190 Seiten, mit zahlreichen Fotos und Karten aufgelockert, hat das rührige Ehepaar aus Potsdam fast schon wissenschaftliches Grundlagenmaterial zum Braunkohlebergbau im Raum Sternberg zusammengetragen. Frei zugängliche Unterlagen oder Fotos waren zunächst kaum vorhanden, obwohl zwischen 1850 bis 1945 der Bergbau ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor im Sternberger Land […]

Aus der Neumark in die Altmark – Teil 5 aus Heimatbrief 1/2012

Bericht über eine geglückte unglückliche Flucht Von Hagen Stein – gering gekürzt – Letzte Etappe: Wieder ein Rennen mit Glück über neue Hindernisse Endlich sind die Fahrkarten gelöst, die Lebensmittelkarten abgemeldet und per Post alle Einzelheiten des Abholens verabredet. Das Dörfchen Priemern hat nämlich keinen Bahnhof, ein Sachverhalt, der mir sehr schwer eingehen will. Wir […]

Heimatglocken leise klingen* – I. aus Heimatbrief 1/2012

Begleiten Sie uns mit auf einer Fahrt in die alte Heimat, so wie sie in den Vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts ausgesehen hat. Wir bekommen einen guten Überblick über unsere Heimat „damals“. Manch vergessene Namen, Charaktere und Orte steigen wieder in unsere Erinnerung und lassen ein Stück des damaligen Lebensgefühls wiedererstehen. Wir starten mit diesem […]

Kriescht heißt heute Krzeszyce aus Heimatbrief 1/2012

In Kriescht gingen am 22. Juni 1945 die Lichter aus Von Erhard Moritz Der Anlass zu diesem Bericht ist das beigefügte Bild vom Konzentrationslager Sonnenburg, wo zwei Tage zuvor nach dem Erscheinen der Russen über 800 Gefangene erschossen bzw. ermordet wurden. Aber ich möchte viel weiter von vorne beginnen, nämlich am 22. Juni 1945, es […]

Allen Geburtstagskindern gelten unsere besten Wünsche! aus Heimatbrief 1/2012

100 Jahre 25.7. Ruth von Flemming geb. v. Böttinger – Arensdorf 23847 Bliestorf/Post Kastorf 99 Jahre 2.7. Hildegard Delegrand geb. Reschke – Zielenzig 12043 Berlin, Reuterstr. 66 21.8. Elisabeth Heere geb. Pätzold – Woxfelde 37688 Beverungen, In den Pölten 9 98 Jahre 12.5. Gerda Weyh geb. Alisch – Seeren 53506 Hönningen, Kapellenstr. 36 97 Jahre […]

Naturdenkmäler der Umgebung von Sulecin aus Heimatbrief 1/2012

Am 23. März fand im Johanniterhaus, Zielenzig, ein viel beachtetes Seminar unter der Leitung seines Direktors Jacek Cieluch mit dem Titel Naturdenkmäler der Umgebung von Sulecin statt. Der Konferenzraum konnte die etwa 80 Teilnehmer aus Polen und Deutschland kaum fassen. Ihnen wurde auch ein interessantes Programm mit kompetenten Referenten attraktiv geboten. Zunächst erfuhren die Teilnehmer […]

Entdeckung in Florenz: Zielenzig im Weltbild der Medici aus Heimatbrief 1/2012

Was hatten die Medici in Zielenzig zu suchen, wird sich der Leser fragen. Auch ich habe mich das gefragt, als ich im Palazzo Vecchio, Florenz, den Kartensaal im 2. Obergeschoss betrat. Auffallend war da zunächst ein großer Globus. Aber neugierig gemacht haben mich die zahlreichen Landkarten an den Wänden. Beim Nähertreten entdeckte ich auch eine […]