Beiträge - Seite 46 von 48 - Oststernberger Heimatbrief
Heimatkreis Oststernberg e.V.

Unsere Leser schreiben aus Heimatbrief 1/2010

Werter Herr Tillack, vorab die besten Wünsche für ein gutes und gesundes Jahr 2010. Da ich im Sommer 2009 erstmals seit unserer Vertreibung Kontakt zu einem Cousin aus Herzogswalde bekommen habe und in ständigem Kontakt mit ihm stehe, habe ich ihm viel von unseren Treffen in Tegel sowie über den Heimatbrief erzählt. Er würde sich […]

S U C H E aus Heimatbrief 1/2010

Eine Anfrage erreichte die Schriftleitung von Frau Angelika Mihlich, geb. Herrmann. Ihr Vater, Otto Hermann, wurde im Jahr 1910 in Ostrow-Herrmanshöhe nahe Zielenzig geboren und hatte zwei Brüder,  Friedrich und Erich Herrmann. Die Herrmanns betrieben bis 1945 eine Zimmerei/Bauunternehmen in Herrmanshöhe. Otto Herrmann war Mitarbeiter des Teppich- und Pelzhauses Herbig in Berlin und auch Jagdaufseher. […]

Jubiläen und Geburtstage unserer Leser aus Heimatbrief 1/2010

Vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem 75. Geburtstag. Danke auch für die Ansichtskarte meines Heimatortes, habe mich sehr darüber gefreut. Mit den besten Grüßen Brigitte Engfer, geb. Schulz, früher Arensdorf, jetzt Kastanien- Allee 121, 12629 Berlin. Herzlichen Dank für die Glückwünsche zu meinem 80. Geburtstag. Sehr gefreut habe ich mich über die schöne Karte […]

Buchbesprechung aus Heimatbrief 1/2010

Ullrich Wilhelm                                        Burg, den 10.2.2010 Byhleguhrer Str. 16 03096 Burg An alle Burschener, Seerener, Langenpfuhler und Tempeler! Meine sehr verehrten Heimatfreunde! Ein ehemaliger West-Sternberger (Drossener) Heimatfreund, Herr Heinz W. Linke, hat ein Buch herausgebracht: „Ordensdörfer Burschen, Seeren, Langenpfuhl und Tempel“. Es ist die Geschichte unserer Heimatdörfer von der Urzeit, dem Mittelalter, Reformation, Dreißigjährigem Krieg, […]

Fern der Heimat verstarben: aus Heimatbrief 1/2010

Das Sichtbare ist vergangen. Es bleiben die Liebe und die Erinnerung Brigitte Bick geb. Behrendt aus Zielenzig, zuletzt wohnhaft: Himmelsfürster Str. 20, 09618 Brand-Erbisdorf Hans Blankenstein aus Zielenzig im Februar 2009 mit 84 Jahren, zuletzt wohnhaft: Bickesheimer Str. 13, 76287 Rheinstetten Ilse Bortfeldt geb. Bahro aus Malta am 17.10.2009 mit 84 Jahren, zuletzt wohnhaft: Charlottenburger […]

Eine ungewöhnliche Traueranzeige aus Heimatbrief 1/2010

und die daraus entstandenen Folgen berichtet von Helmut Sommer In der Woche zwischen dem zweiten und dritten Advent 2009 erhielt ich als im Heimatbrief noch als amtierender verzeichneter Schatzmeister einen Anruf, in dem ich gefragt wurde, ob ich auch für kleinere Beträge Spendenbescheinigungen ausstellen würde, was ich positiv beantwortete, nachdem mir der Sachverhalt wie folgt […]

Auf ein oder mehrere Worte… aus Heimatbrief 3/2009

Verehrte Leser des Oststernberger Heimatbriefs, als Nachfolger des bisherigen Schriftleiters Herrn Gerhard Verworner und seiner Gattin Marianne stelle ich mich Ihnen in dieser Ausgabe kurz vor. Michael Praetsch ist mein Name und zu meinen meist nicht genannten Vornamen zählt übrigens auch Max, in Erinnerung an meinen Großvater Max Praetsch, der in Zielenzig eine Schmiede und […]

Wort des Vorsitzenden… aus Heimatbrief 3/2009

…und Dank an die bisherigen langjährigen Mitglieder des Vorstandes Im Jahr 2000 war der Vorstand der Heimatkreises Oststernberg e.V. in einer kritischen Situation, sein Vorsitzender, Hans Steinborn, war gestorben und der Geschäftsführer, Rudi Prestel, war zurückgetreten; so mußten Frau Irmgard Handke und Frau Gisela Projan den Verein allein führen bis zur nächsten Wahl. Dann wurden […]

Nachruf – Pastor Otto Berendts aus Heimatbrief 3/2009

Am 29. September 2009 starb im Alter von 98 Jahren Pastor Otto Berendts Pastor Berendts hat zuletzt mit seiner Frau Elma, geb. Waubke, in Detmold gelebt. Von 1937 bis 1945 war er evangelischer Pfarrer der Bekennenden Kirche in den Orten Schermeisel und Grochow. Während der Jahre, als er zu Militärdiensten eingezogen war, hat seine Frau […]

Das Johanniterhaus in Zielenzig, renoviert und modernisiert aus Heimatbrief 3/2009

Am 3. Mai 2009, dem Tag der polnischen Verfassung, wurde nach einem Festakt in der Feierhalle der Stadt Zielenzig, am frühen Nachmittag das Johanniterhaus in einem festlichen Rahmen durch Bügermeister Michael Deptuch der Öffentlichkeit übergeben. Das Johanniterhaus steht zwischen der alten Stadtmauer und der Postum. An das vorbildlich restaurierte alte Haus ist nach Süden hin […]